Stadtbezirke

Heiderhof

Der Heiderhof liegt oberhalb des Rheintals – Plateau zwischen dem Marienforster Tal und dem Tal des Wittgesbachs – an der Stadtgrenze zur Gemeinde Wachtberg. Namensgeber für diesen Ortsteil war das „Gut Heiderhof“, dessen Betrieb im Jahre 1962 eingestellt wurde. Der Entschluss der Eigentümer zum Verkauf traf sich damals mit dem Wunsch der Stadtverwaltung, neues Bauland für den Bedarf der Bundeshauptstadt Bonn zu gewinnen. 1964 erfolgte der erste Spatenstich für die Siedlung Heiderhof, 1965 zogen die ersten Bewohner ein.

Der Heiderhof war als Demonstrativbauvorhaben des Bundes vor allem für Bundesbedienstete geplant worden. Aus diesem Grund gilt dieser Ortsteil trotz seiner eher schlichten Architektur und einigen Hochhäusern als gute Wohnlage.

Die beiden großen christlichen Kirchen unterhalten Gemeindezentren auf dem Heiderhof (die evangelische Immanuelkirche und die katholische Gemeinde Frieden Christi). Für ein besonderes i-Tüpfelchen in der Bad Godesberger Schullandschaft sorgt die englischsprachige Independent Bonn International School.